Wasser einmal am Tag - Stadtfrauen auf den Kapverden

Die Kapverden leiden unter Regenmangel. In manchen Städten von Praia gibt es nur Wasserstellen mit wenigen Zapfhähnen, die nur einmal am Tag drei Stunden lang für 3.000 Bewohner geöffnet sind. Es gibt immer Streit. Die, die zuerst da sind, holen immer mehr als ihnen zusteht. Die am Ende der Schlage stehen, bleiben oft ohne Wasser. Eine ältere blinde Frau, mit Namen Balila, lebt vom Wasserverkaufen. Sie bringt regelmäßig Wasser in das Haus der Bessergestellten und verkauft dieses an sie. Der Film verfolgt Balilas Leben, wie es an einem Tag sein könnte: das Wasserholen, der Streit an der Wasserstelle, Zorn und Wut der Frauen, winzige Momente von Solidarität. Balilas Erschöpfung nach der morgendlichen Arbeit, ihre plötzliche Freude, als ihr einfällt, daß heute ihr Geburtstag ist. Der Film

Kurzinfos

1982
Regie: 
Länge: 
46 Minuten
Format: 
16mm

Alter

Altersempfehlung: 
ab 16 Jahren
Sprachfassung: 
OmU

Weitere Infos