Dokumentarfilm

Schrei der Vernunft

Der Film zeichnet den Lebensweg des weißen Südafrikaners Christian Byers Naudés nach, der sich aus Gewissensgründen von seiner Kirche trennt, weil diese sich weigert, der Politik der Apartheid und ihrer theologischen Rechtfertigung zu entsagen.

Leben ohne Ausweg: Sawei Chandee

Der Film zeigt den Zusammenhang zwischen Prostitution, Tourismus und der Verarmung der ländlichen Bevölkerung im Norden Thailands, woher die meisten Prostituierten Bangkongs und Pattayas stammen. Dies wird anhand der Geschichte von Sawei Chandee, die sie sehr offen schildert und die der Film in allen Stationen begleitet, deutlich gemacht. Sawei ist eine schöne, junge Frau, die sich in Bangkok reichen Touristen anbietet. Sie besitzt ein eigenes Haus und unterhält ihre Familie und hat es im Rahmen der Prostitution zu etwas gebracht.

Glücksspirale

In keinem anderen Land der Dritten Welt konnte die Geburtenkontrolle derart massiv durchgesetzt werden wie in Thailand. Der Film macht Zweifel an der These deutlich, dass die "Bevölkerungsexplosion" für Hunger und Armut in der Dritten Welt verantwortlich sei.

Bitterer Zucker

Am Beispiel des Zuckerrohrs, eines der wichtigsten Exportgüter Brasiliens, beschreibt der Film die Folgen eines Entwicklungsmodells, das die Grundbedürfnisse der Bevölkerungsmehrheit ignoriert.

Bittere Milch

In Peru ist das Grundnahrungsmittel Milch fast nur in Dosen zu kaufen. Folgen der Monopolisierung sind die Vverarmung von Viehzüchtern und der Mangelernährung von Kindern.

Seiten

RSS - Dokumentarfilm abonnieren