Deutschland

Haiti

Marie und Reme Jean-François wohnen mit fünf Kindern in der Stadt Jacmel an der Südküste des Landes. Auch wenn Marie Tag und Nacht näht, reicht das Geld nicht für Essen, Schulgeld, Strom und die Reparaturen am Haus. Maries großer Traum ist es, ihrem Vater nach Miami zu folgen, dort zu arbeiten und mehr zu verdienen.
 

Uganda

Vianey und Radegonda mussten mit ihren drei Kindern vor dem Völkermord in Ruanda fliehen. Seither sind sie immer wieder auf der Flucht. Zusammen mit fünftausend weiteren Frauen, Männern und Kindern aus Ruanda warten sie im Lager Kibati in Uganda darauf, als Flüchtlinge anerkannt zu werden.
 

Mali

Yacuba ist Bauer in Mali, einem der ärmsten Länder der Welt. Wie die meisten hier lebt er in einer polygamen Ehe in einem großen Familienverband. Seine beiden Ehefrauen sprechen offen darüber, dass sie unter der Polygamie leiden.

 

Madagaskar

Der Film dokumentiert das Leben in einem Dorf in den Bergen Madagaskars, dort wo die Luft kalt und der Boden karg ist. Das Dorf zählt 160 Dächer, hat eine Schule, einen Markt sowie eine Krankenstation. Die Erträge der Landschaft reichen kaum, um die Familien zu ernähren.
 

Mika, Chula und Karma

Den Inuit Mika, die Kubanerin Chula und den 14-jährigen buddhistischen Mönch Karma in Nepal verbindet ihre Begeisterung zum Fußballspiel. Drei ganz unterschiedliche Kinder kommen uns mit ihren Wünschen und Hoffnungen näher und machen neugierig, mehr über ihre Lebensumstände herauszufinden.
 

 

Peace Mission

In Nigeria hat sich seit Beginn der 1990er Jahre eine unabhängige und erfolgreiche Filmindustrie "Nollywood" entwickelt. Die erfolgreiche Produzentin Peace Aniyam-Fiberesima zeigt im Film die Dreharbeiten, Stars, Regisseure, Produzenten und Verleiher der Nollywood-Filme und widerlegt damit das Vorurteil von Afrika als dem „Kontinent der Abhängigkeit“.
 

Zulu Love Letter

Nachdem die Journalistin Thandi zur Zeit der Apartheid verhaftet und gefoltert worden war, bringt sie ihre behinderte Tochter Mangi zur Welt. Unter ihrem Schuldgefühl leidet das Verhältnis zu ihrer Tochter. Erst durch ihre Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit können sich die beiden näher kommen.

Noch Fragen?

Ihr Aussehen veranlasst die Fahrgäste regelmäßig, die Taxifahrerin Jasmin Biermann auf ihre Herkunft anzusprechenn. Genervt durch die indiskreten Fragen und Unterstellungen schiebt sie schließlich eine Kassette mit ihrem Lebenslauf ins Autoradio und verlässt das Taxi.
 

Seiten

RSS - Deutschland abonnieren