Frankreich

Mord in Pacot

Nach dem verheerenden Erdbeben, das Haiti 2010 erschütterte, versucht ein Paar aus dem Nobelviertel Pacot von Port-au-Prince in ihrer zerstörten Villa das Leben neu zu finden. Dabei soll ein französischer Katastrophenhelfer den noch erhaltenen Teil des Hauses mieten. Seine junge haitianische Freundin Andrémise jedoch eröffnet andere Sichtweisen auf das, was geschehen ist ...

Timbuktu

Als die malische Stadt Timbuktu von islamistischen Fundamentalisten besetzt wird, ändert sich das Leben der Bewohner tiefgreifend. Vor dem Hintergrund des leisen Widerstandes, der sich in der Bevölkerung ausbreitet, erzählt der Film die Geschichte von Kidane und seiner Familie.

Amsterdam

Im Weinberg seines Vaters begegnet Bruno dem gleichaltrigen Hakim, der illegal in Frankreich arbeitet. Langsam begreift er, wie unterschiedlich sich ihre Lebenswirklichkeiten gestalten.
 

Tödliche Hilfe

Nachdem am 12.01.2010 ein verheerendes Erdbeben Haiti erschütterte, läuft die Hilfsmaschinerie sofort an. Raoul Peck begleitet den Wiederaufbau seines Landes und setzt sich kritisch mit dem Konzept von Hilfe und ihren Versprechen auseinander.

Moloch Tropical

Moloch Tropical ist eine Polit-Parabel, die „die konkreten Verhältnisse des Landes Haiti mit dem universalen Drama der Macht verbindet“ (sueddeutsche.de). In einer in den Bergen gelegenen Festung bereitet sich ein demokratisch gewählter Präsident im Kreis seiner engsten Mitarbeiter auf einen Staatsakt vor. Doch als der Festtag gekommen ist, ist aus den Protesten im Land ein Aufruhr entstanden, der ihn zum Rückzug zwingen wird.

Die Piroge

An der senegalesischen Küste bereiten sich 30 Männer auf die Überfahrt zu den Kanarischen Inseln vor. Nur Kapitän Baye Laye weiß, auf welche Gefahren sich die Passagiere einlassen, die sich mit unterschiedlichen Erwartungen und Hoffnungen auf den Weg nach Europa machen.

Sacred Places

In einem armen Viertel in Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, gibt es einen Cine-Club, bestehend aus nicht viel mehr als ein paar Bänken und einem kleinen Fernseher. Anhand der unterschiedlichen Leben der Betreiber des kleinen Kinos verdichtet Jean-Marie Teno seine Beobachtungen der zahlreichen Paradoxien, die Afrika derzeit bestimmen.
 

Seiten

RSS - Frankreich abonnieren