Kinostart des Films: „Camino á La Paz“ von Francisco Varone

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 07.06.2018 startet der Filmverleih 'Im Film' „Camino á La Paz“ des argentinischen Regisseurs Francisco Varone im Kino. Der Film, der aus Mitteln des Evangelischen kirchlichen Entwicklungsdienstes in der Produktion gefördert wurde, ist ein eigenwilliges Roadmovie und führt von Buenos Aires nach La Paz. Sebastián, der aus Zufall zum Taxifahrer wird, wird von Jalil, einem ernsten, eher kauzigen älteren Herr und gläubigem Muslim angeheuert, ihn nach Bolivien zu bringen, von wo aus er zusammen mit seinem Bruder die Pilgerfahrt nach Mekka antreten will. Diese Reise voller Hindernisse, erschwert durch den gesundheitlich angeschlagenen Zustand des Passagiers, entwickelt sich für beide zu einer intensiven Begegnung, in der sie gezwungen sind, Verantwortung füreinander zu übernehmen.

In der Begründung der Jury der Evangelischen Filmarbeit, die „Camino á La Paz“ zum Film des Monats Juni 2018 erklärt, heißt es: „Das Taxi als Topos der kleinsten territorialen Einheit erhält in dem Film eine unaufdringliche, plausible Variation. Unterschiedliche Lebensentwürfe begegnen sich hier kurzzeitig, intensiv und hinterlassen Spuren. In „Camino á La Paz“ wird der Roadmovie zur Pilgerfahrt ….“.

Mehr zum Film finden Sie auf der Homepage des Verleihs: http://www.im-film.de/index.php?id=93

Am 08.06.2018 um 19:30 Uhr läuft der Film u.a. im Mal Seh’n Kino in Frankfurt/M. (Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt/M.). Bei dieser von der Evang. Akademie Frankfurt und der Jury Film des Monats mitveranstalteten Vorstellung, werden der deutsche Koproduzent Gunter Hanfgarn und Bernd Wolpert vom EZEF zum Filmgespräch zur Verfügung stehen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Information auch an Interessierte weitergeben würden.
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann schicken Sie uns bitte eine kurze mail zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Wolpert

EZEF
Kniebisstrasse 29
D-70188 Stuttgart
Tel.: +49(0)711.2847243
Fax: +49(0)711.2846936
info@ezef.de . www.ezef.de