Religion

Indien

Familie Thosar lebt in einem kleinen Dorf 200 km südlich von Mumbai. Vier Generationen wohnen gemeinsamen unter einem Dach. Die Familie lebt streng vegetarisch, religiöse Rituale sind Teil des Tagesablaufs. Nach alter Tradition wurden bisher die Ehen arrangiert - und auch zukünftig soll das so sein.
 

Rachida

Der Spielfilm spielt während der schlimmsten Jahre des Terrors in Algier. Nachdem die junge Lehrerin Rachida von Terroristen niedergeschossen wird und überlebt, flüchtet sie in ein kleines Dorf. Doch die Ruhe erweist sich als trügerisch, als Terroristen in diesem Dorf auftauchen und von einigen Bewohnern unterstützt werden.
 

Das koloniale Missverständnis

Auf den Spuren der Missionare der "Rheinischen Missionsgesellschaft" reist der Kameruner Filmemacher Jean-Marie Teno durch die ehemaligen deutschen Kolonien. 1828 mit der Absicht gegründet, die christliche Botschaft zu verbreiten, war diese schon nach kurzer Zeit aktiv in die koloniale Unterwerfung Afrikas verstrickt.
 

Hiyab - Das Kopftuch

Der Film bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte, um über die sehr unterschiedliche Bewertung von Kopftüchern, anderen Kopfbedeckungen bzw. Kleidung im allgemeinen, aber auch über religiöse Werte, kulturelle Normen oder Fragen der individuellen und kollektiven Identität nachzudenken.

Faat Kiné

An dem Tag, als die selbstwusste alleinerziehende Mutter Faat Kiné ihre neue Tankstelle in Dakar eröffnet, lässt sie ihr Leben mit all seinen problematischen Seiten Revue passieren.

Seiten

RSS - Religion abonnieren